Overdose

No. 4 kommt zu Besuch.

Während ich ihm genüsslich einen blase fragt er:

Magst du dich eben drauf setzen?

Ich halte kurz inne.

Emm. Nö.

Eigentlich… Wirklich überhaupt nicht mehr auf dich.

Klamotten an, Tür auf, Tür zu… hmmm, herrliches Alleinsein 🙂

Hätte im Moment echt eher Lust auf weibliche Gesellschaft…

21 Kommentare zu “Overdose

  1. Arme Nr. 4. Das hat ihn ganz schön frustriert und getroffen. Aber manchmal ist ein offenes Wort halt von Nöten.
    (Und ich finds klasse, dass Du im Blog ebenfalls ein offenes Wort schwingst.)

    Gefällt mir

    • Wem muss ich denn auch hier was vormachen?
      Wem’s nicht passt: oben rechts ist so ein x. Kann man draufklicken 😉
      Ich hätte im richtigen Leben schon viel früher das offene Wort schwingen sollen, aber manchmal braucht das bei mir immer ein bisschen länger… Muss ich noch dran arbeiten.

      Gefällt mir

        • Danke 🙂
          Einfach schreiben, was du denkst.
          Das ist dein Blog, da kannste machen, was du willst.
          Da kann sich jeder zu denken, was er will, aber ich habe nicht den Eindruck, dass man hier doof angemacht wird, egal weswegen.
          Man muss vielleicht ein Hemmschwelle überwinden, auch mal ehrlich mit sich selbst sein (was ja nicht immer leicht fällt), aber meistens gibt’s dafür positives Feedback, dann traut man sich auch wieder.

          Gefällt mir

  2. Pingback: SMS von No. 4 | Leben mit nem Sack überm Kopf

Sach watt dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.