Methoden sind das…

Frau Sumpf hat mich mit einem Stöckchen beworfen (schönen Dank auch), damit mir die „Heimatsprache“ nicht abhanden kommt… Aaaah ja. In welcher Sprache habe ich denn wohl geschrieben in letzter Zeit, hmmm?

Gesprochen habe ich sie tatsächlich nicht… Nur einmal habe ich die Hunde auf Deutsch angepampt, weil sie ein Stinktier aufgescheucht und uns eine miefende Dusche beschert haben… Das klang irgendwie komisch und fühlte sich falsch an… Ich habe dann auf Französisch weiter gemacht. (Ernsthaft, da gibt das hier so viel Viehzeug zum Aufscheuchen, ausgerechnet ein Skunk, grummelbrummel! Die sind defintiv unter den Top 3 der Viecher, denen ich nicht begegnen will, wenn ich mit den Hunden unterwegs bin…)

Egal, ich schweife ab.

Kehren wir zurück zu Lilas Fragen.

1.) Welche Gedanken hegst Du gerade für Deinen Nominator?
Gut, dass ich grad noch vom Stinktier sprach, dagegen kommt das Sumpftier noch ganz gut weg 😉 Grummelbrummel. Aber gut, ich hätte sie ja auch einfach ignorieren können.

2.) Welches Filmzitat fällt Dir spontan ein?
Meist falsch zitiert: Ich seh dir in die Augen, Kleines.
Oder, mein allerliebstes: Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten, damit ihr mich alle noch mal am Arsch lecken könnt.

3.) Was bestellst Du Dir als Deine Henkersmahlzeit?
Kartoffelpuffer. Aber richtige, nicht aus der Tüte. Damit die in der Küche noch mal ordentlich was zu tun haben, bevor ich abtrete. Ich esse nämlich VIEL. Und dann begrabt mich mit dem Gesicht nach unten…

4.) Erstes Poster an Deiner Wand?
Och, bestimmt irgendein Gaul. Oder ein niedliches Tierkind.

5.) Dein Partner/Partnerin will in den Sexshop – gehst Du mit? Was schaust Du Dir an?
Haben sie bisher alle gewollt und ich bin noch nie mitgegangen.
Ich shoppe ausgesprochen gerne in den Online-Shops der einschlägigen Läden, besonders gern mit einem Partner, immer gern Dinge, die in mir vibrieren. Ich unterhalte mich dann auch gern im Restaurant oder in der vollbesetzten Straßenbahn detailliert über Art, Funktionalität und meine persönliche Bewertung der gekauften Utensilien, aber in den Laden gehe ich nicht. Ich komme mit in Stripclubs oder Pornokinos aber nicht in den Sexshop.

Ich vermute, dass es damit zu tun hat, dass ich mich als vermeintlicher Amateur unter vermeintlichen Profis sehr, sehr unwohl fühle. Das ging mir schon immer so, auch in ganz anderen Bereichen: Beim Sport, bei der Arbeit, selbst in der Uni. Ich habe immer Angst, wie der letzte, ahnungslose Idiot zu wirken…

6.) Wenn Du hinter einer Theke stehen müsstest, was wäre die Lokalität.
Och, ich hab mal studiert, ich hab schon in vielen Lokalitäten hinter der Theke gestanden… Ich glaube, ich präferiere die Theke in der Bibliothek. Ruhe und Bücher ohne Ende 😉

7.) Was verabscheust Du am meisten?
Schwer mich da festzulegen…
Ich sage mal: Besserwisserei bei völliger Ahnungslosigkeit. *Schaum vom Mund wisch*

8.) Für einen Tag kannst Du ALLES machen, ohne Konsequenzen. Was machst Du?
Hoi, es gibt so viele Dinge, die ich mich bisher nicht getraut habe… Vielleicht gehe ich ja in den Sexshop 😉

Vor allem aber kündige ich meinen Job, ziehe mir eine schussichere Weste an und sage einem Kriegsreporter, dass ich jetzt seinen Job übernehme, dankeschön. Wenn ich nach dem Tag noch Lust und Nerven habe, kann ich ja mit seinem Arbeitgeber reden 😉

9.) Deine Lieblingsperson in der Historie der Menschheit? Warum?
Hmmmm…. emmm…. Oi…
Spontan sage ich jetzt mal Jacques Cartier, er verbindet so schön meine zwei liebsten Weltgegenden.

10.) Deine gegenwärtige Geistesverfassung?
Mir liegt schon seit Tagen meine näherrückende Rückreise auf dem Magen, so ein Schwachsinn. Einfach die verbleibende Zeit genießen, Mädchen!!!

Ich will hier nicht weg!!! *Depri schieb*…

11.) Scribble in 1 Minute ein Selbstbildnis von Dir (mache ein Foto und lade das hier hoch *g*)
Im Ernst jetzt?

(Die Haare sind Absicht, ich komme grade aus dem Pool…)

Mir fehlt, wie so oft, die Inspiration für neue Fragen und Nominierungen, aber wie immer gilt: Beware of the Stöckchen I’m going to schmeiß um mich with! Irgendwann. Ein paar Fragen habe ich bereits in der Schublade, und liebe Lila, ein Stock wird dich treffen, muhuhu.

12 Kommentare zu “Methoden sind das…

  1. Antwort auf Deine Frage: In der Sprache der Liiiiieeeebeee 🙂
    Du träumst doch bestimmt schon Französisch 😉

    Und danke, danke für die tollen Antworten! Ich habe mir das alles sehr bildlich vorstellen können und an Stellen sehr laut gelacht (in der u-Bahn öhm!)

    Danke fürs Mitmachen und Zeichnen 🙂

    Gefällt mir

  2. Pingback: „Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten… | Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

  3. Pingback: ICH, die Elite | Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

Sach watt dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.