Über unrealistische Maßstäbe.

Ich bin ja schon immer schwierig gewesen, was die Partnerwahl angeht.

All diese Ansprüche… Zwar haben sie sich im Laufe der Zeit verändert, aber weniger werden es wohl nicht…

Mein Intermezzo mit D hat es nicht besser gemacht.

Es war so unglaublich schön, dass ich es nicht mal über mich bringe, ihm einfach eine Nummer zu verpassen. Es war so unwirklich, dass ich mich frage, ob ich es mir vielleicht nur eingebildet habe.

Es war so kurz, dass wir uns nicht in die Wolle kriegen konnten. Es war so kurz und so außerhalb unserer natürlichen Lebensräume, dass kein Alltag einkehren konnte und wir nicht mit seltsamen Macken konfrontiert werden konnten. (Und davon habe ich ja bekanntlich einige.)

Es war so schön, dass die Schmetterlinge das Flattern nicht mal unterließen, wenn ich schlief.

Und so bitteschön will ich das das nächste Mal auch wieder haben! Weil ich ja so ein realistischer Mensch bin.

Und diese Person soll bitte wunderschön sein, also am besten eine Frau, denn Frauen sind bekanntlich viel schöner als Männer.

Und dann möchte ich mich bitte möglichst jederzeit ankuscheln können und in den Arm genommen werden.

Natürlich muss diese Person superklug sein, damit ich nicht alleine intellektuelles Geblubber von mir gebe. Und wir uns gemeinsam über den Pöbel erheitern können.

Ganz abgesehen davon, dass ich großen Wert auf fan-tas-tischen Sex lege. Dominante Ader mehr als erwünscht.

Großartig kochen können sollte diese Person auch, schließlich kann ICH das nicht und Liebe geht durch den Magen. Und ich bin ein Vielfraß…

Außerdem…

Lassen wir das…

4 Kommentare zu “Über unrealistische Maßstäbe.

  1. Im Umkehrschluss was er auch sein darf: arm, arbeitslos, linkisch, egoistisch, intolerant, eifersüchtig, unspontan, reisefaul, Jogginghosenträger, …
    Also, so einer muß doch zu finden sein.
    (Wobei ich mir – ehrlich gesagt – etwas schwer tue, dass ein Mann so schön wie eine Frau sein soll also eine Frau werden soll mit der Du aber, höchstwahrscheinlich jedenfalls, Sex wie mit einem Mann haben willst – das könnte sich nun wirklich kompliziert bei der Suche gestalten.
    Aber was hat man nicht schon alles gefunden!?

    Gefällt mir

    • Ich hatte die Liste ja nicht fortgeführt. Arm is kein Problem, arbeitslos auch nicht, wenn er die Zeit nicht mit Saufen vertrödelt, linkisch – das würde ihn zum Opfer meiner Späße machen, wenn er damit kann, ein Egoist hielte es mit mir nicht aus, Intoleranz is unerwünscht, Eifersucht auch, wenn er nicht spontan is, muss er halt zu Hause bleiben, gilt auch für Reisefaulheit, Jogginghosen trage ich privat auch…
      Sex wie mit nem Mann habe ich nicht gesagt, der ist auch mit Frauen gut 😉

      Gefällt mir

  2. Pingback: Edit | Leben mit nem Sack überm Kopf

Sach watt dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.