Tröt

So, zwei Jahre schon betreibe ich meine kleine Seelenstriplounge hier, sagt WordPress.

Wie ich bereits letztes Jahr feststellte: Der Blog hat einfach seinen eigenen Willen.

Ich habe mich verändert und der Blog mit mir. Oder war es andersherum?

Meine Leserzahl wächst langsam aber stetig. Mit Betonung auf langsam. Wobei ich es nett finde, einigermaßen zu wissen, wer die Nasen so sind, die hier mitlesen. Zumindest nach dem, was sie in ihren eigenen Blogs so schreiben. Und auf der anderen Seite seid ihr auch schon zu viele, um euch alle zu einer Party in meine Hütte einzuladen. Ich weiß auch nicht, ob ich euch alle empfangen wollen würde…

Wie dem auch sei, merci für die Treue, für den Austausch in Kommentaren und auch per Mail, für Anregungen, Kritik und Fragen, freu mich immer.

Ich bitte um Entschuldigung für die Langeweile und das große Nichts, die hier gerade herrschen. Mein Leben gibt grad echt nix her. Und die Inspiration… ich glaub, die is mit meiner Motivation auf Weltreise. Die Schweine.

Ich tobe mich ja gern am freien Schreiben aus und wenn Ideen oder Bedarf sind, dann kommt auch manchmal was dabei raus. Ich merke aber doch immer wieder, dass ich ein kleiner Auftragsschreiber bin – auch wenn Originalität auf Knopfdruck schwerfällt. Gib mir ein Thema und ne Deadline und dann kommt da was. Wird dann nicht unbedingt so, wie vorgesehen, aber hey, mein Hirn hat eben auch einen eigenen Willen 😉

Keine Ahnung, was aus meinem Blog wird. Entscheidet er dann wohl selber. Zwischendurch standen wir ja ganz schön auf Kriegsfuß, aber ich glaube, langfristig werden wir uns zusammenraufen. Scheidung ist noch nicht im Gespräch.

Veränderung vielleicht.

Fängt vor allem beim Namen an. Da bin ich irgendwie rausgewachsen. Ja, in meinem Leben läuft grad nich alles so, wie ich es mir grad wünsche und ja, ich find mich immer noch hässlich – keiner guckt mich an, bidde! – aber insgesamt find ich, ich bin doch ne ziemlich geile Sau eigentlich ganz ok. Der Sack kann mal weg.

Neuer Name ist in Arbeit. So richtig glücklich bin ich bisher mit noch keinem. Vorschläge, anyone?

Was die Themen angeht würd ich gern zurück zu den Wurzeln, aber das ist wohl Wunschdenken, ich wiederhole mich: Der Blog und mein Leben, die halten sich wenig an das, was ich will.

Auch egal, lassen wir uns alle überraschen und gehen wir zur virtuellen Party über. Tröt und Prost!

 

15 Kommentare zu “Tröt

  1. Total unkreativ, aber besser als nix: „Der Blog und mein Leben“ (haste zweimal erwähnt jetzt) oder „back to the roots“ (scheint ja das Motto).
    Weil „Seelenstriplounge“ geht ja nicht. So müssten dann ja alle Blogs heißen.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: „Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten… | Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

  3. Pingback: Hui, mein Blog darf Ü-Eier | Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

  4. Pingback: Vier | Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

Sach watt dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..