Alors… Paris…

Die Wilden von der Südhalbkugel haben mich weichgeklopft, mit ihnen nach Paris zu fahren. Wegen meiner Sprachkenntnisse und Kontakte.

Ich habe schließlich nachgegeben, weil der Flug billig war und die Unterkunft für lau. Und bei Frankreich kann ich allgemein schwer nein sagen..

Aber Paris… Ich finde die Stadt irgendwie… doof.

Wenn es eine französische Großstadt sein muss, dann Marseille. Die liegt immerhin am Meer. Noch viel lieber bin ich in kleinen Städtchen mit verwinkelten Gässchen. Oder Perlen in der Provinz wie Saint-Malo oder Aix-en-Provence. Selbst dieser einzigen Bausünde Brest im Februar, wenn der Regen von der Seite kommt, kann ich mehr abgewinnen als Paris.

Das erste Mal war ich mit No. 1a dort, unsere erste Reise ohne Erwachsene, wir waren cool, abenteuergeil und voller Erwartungen. Wir stolperten morgens um 6 aus dem Nachtzug und waren… unterwältigt. Wir fanden’s so mies, wir sind noch am Nachmittag gen Süden abgefahren. Wir haben dann eine wundervolle Woche in einem niedlichen Château im Loiret verbracht… Romantisch ❤ Auf dem Rückweg haben wir nochmal den Tag in Paris verbummelt… Unsere Meinung hat sich nicht gebessert… Laut, schmuddlig, wenig ambiance und völlig überbewertet.

Ich bin aus verschiedenen Gründen immer wieder dort gewesen. Und ja, es gibt hässlichere Orte als beispielsweise Montmartre. Es gab schöne und witzige Momente, bleibende Erinnerungen.Schampus mit S. auf der Place de la Concorde um Mitternacht, meine ersten Flirtversuche auf Französisch – inklusive des peinlichsten Grammatikfehlers überhaupt (Je suis nue en campagne… hmhmm… gelernt für’s Leben -.- Nicht, dass mich das in seinen Augen unattraktiver gemacht hätte ^^). Wenige Jahre später das erste Mal für eine Muttersprachlerin gehalten worden (aaah, vous êtes de Québec? – es lebe mein breiter Dialekt 😀 ).

So richtig komme ich aber trotzdem nicht auf einen grünen Zweig mit Paris. Ich war tatsächlich nie länger als einen Tag da. Ich bin unzählige Male auf dem Périphérique dran vorbeigedonnert. Möglichst nachts um 2, um dem Verkehr zu entgehen. Das Bedürfnis, da abzufahren, hatte ich nie.

Vielleicht wird’s ja doch noch was mit uns – jetzt, da ich ihr mehr Zeit gebe…

So richtig glaube ich nicht dran – schon gar nicht nach meinem coup de foudre mit Budapest. (Grad schon die Krise gekriegt, als ich mit den Preisen für den Pariser Nahverkehr auseinandersetzte und sie mit den Budapester Preisen verglich.)

Die fabelhafte der Welt der Darf man das? findet woanders statt.

Bref, das Überstundenabbummeling wird fortgesetzt. Besser Paris als gar nicht nach Frankreich…

Advertisements

9 Kommentare zu “Alors… Paris…

  1. Ich war paar mal in London. Das erste mal zwei Tage (Teil von ner Schulreise) – ich hab’s gehasst. Das zweite mal dann etwas länger (3 Tage?) – ich fand’s immer noch doof. Zu groß, zu voll, zu teuer, usw. Seit meinem dritten Aufenthalt da (5 Tage) liebe ich die Stadt. Besonders mal in Ruhe Kultur (Theater <3) war ein Gamechanger. Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass du Paris nach dem Trip nicht mehr ganz so gegenüberstehst… 😉

    Viel Spass da drüben!

    Gefällt mir

        • Haha.
          Ich glaube, ich kenne noch keinen schönen Flughafen.
          Je mehr ich reise, desto mehr weiß ich den Hamburger Flughafen zu schätzen, gut organisiert und idiotensicher, leicht zu erreichen und noch leichter zu verlassen. SCHÖN ist er allerdings nicht 😉

          Gefällt mir

          • „Es kann kaum ein Zufall sein, daß es in keiner Sprache der Welt die Wendung »schön wie ein Flughafen« gibt. Flughäfen sind häßlich. Manche sind sehr häßlich. Manche erreichen ein Ausmaß an Häßlichkeit, das nur das Resultat besonderer Kraftanstrengungen sein kann. Diese Häßlichkeit kommt zustande, weil Flughäfen mit Menschen angefüllt sind, die müde und verdrossen sind und gerade festgestellt haben, daß ihr Gepäck in Murmansk gelandet ist, und weil die Architekten alles in allem versucht haben, diesem Umstand in ihren Entwürfen Rechnung zu tragen“

            Douglas Adams, „Der lange Fünfuhrtee der Seele“

            Gefällt mir

  2. Und ich habe immer gedacht, ich wäre die Einzige, die von Paris nicht so begeistert ist, wie alle anderen. Bretagne und Normandie finde ich bedeutend besser.
    Hab trotzdem eine schöne Zeit in Paris!

    Gefällt 1 Person

Sach watt dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.