Hochzeitsglocken

Immer häufiger wird meine Facebook-Timeline mit Hochzeitsfotos (kitschig) und Babyfotos (hässlich) gespamt.

Woher kommt das auf einmal? Liegt es an der drohenden 30? Was ist nur aus meinen Freunden geworden? Aus meinen FreundINNEN vornehmlich. Das waren mal so cool, so unabhängige Wesen mit so anderen Zielen. Gerade diejenigen, von denen ich es am wenigsten erwartet hätte, präsentieren Ringe und Brautkleider…

Mir persönlich haben sich Sinn und Mehrwert von Heirat und Fortpflanzung nie erschlossen. Ich hatte noch nie das Bedürfnis, jemanden bis ans Lebensende bis zur Scheidung an mich zu knoten (fehlte die Liebe?). Ich höre (noch?) keine Uhr ticken und wenn das Tor schließt – naja, dann isses halt zu. Und mit den Gründen, die für mich gegen Nachwuchs sprechen, könnte ich noch einen ganzen Post füllen.

Ich gönne jedem Paar die Liebe, die es zu der Überzeugung führt, füreinander gemacht zu sein. Und die Steuervorteile auch.

Befremdlich finde ich es trotzdem.

Und bitte, bitte verschont mich mit Babyfotos!

17 Kommentare zu “Hochzeitsglocken

  1. Das ist mit der Hauptgrund, weswegen ich nicht bei Facebook angemeldet bin. Nicht mehr, so ist richtig. „Soundso gefällt Bauknecht.“ oder „soundso hat Level 2 im Cherry Popp Blubb erreicht“. Schön war auch immer „soundso ist jetzt mit demunddem befreundet“…
    Ein beklopptes Irrenportal, entschuldige bitte.

    Gefällt mir

Sach watt dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.