ICH, die Elite

Die selbstsicher widersprüchliche Ida (die mich jetzt virtuell hauen darf für diese besonders flache Betitelung) findet, ich bin Elite… Da sind wir ja ganz einer Meinung!

Deswegen gibts nen Award (vielen Dank Ida), Blitzlichtgewitter, ein bisschen Werbung für die Elitären, die sich das ausgedacht haben, eventuell noch Autogramme, Schnickischnacki, Regeln und so, am Ende stell ich doch keine Fragen an keinen, weil ich lieber interviewt werde als zu interviewen (hab ich mal erwähnt, dass ich ne ganz schlechte Journalistin bin?), ich bin ja schrecklich wichtig und höre mich furchtbar gerne selbst schreiben. Außerdem will ich dann, das meine Fragen besonders originell und intelligent sind und scheitere an meinem eigenen Anspruch. Mpf.

Also, zunächst wären da die fünf Standard-Elite-Fragen:

1. Was ist Deine Lieblingsverschwörung?

Hm, schwierig da eine auszuwählen. Ich hab ja schon von Berufs wegen ganz viel mit Verschwörungstheorien zu tun. Immer wieder sehr erheiternd.

Aber letztlich kann ich ja nicht drüber reden, weil, ihr wisst ja, jeden Tag, wenn ich zur Arbeit gehe, wird mir erst mal gründlich das Gehirn gewaschen und dann kommen die Anweisungen von oben, was ich zu schreiben habe. Also, von ganz, ganz oben, is ja klar, da können die Illuminaten und die Freimaurer und die Maurerfreier und alle einpacken, ganz kleine Fische. Aber psst, geheiiim.

Also, das ja, das ist meine liebste Verschwörung.

2. Warum?

Weil ich mittendrin bin statt nur dabei…

3. Wenn Du einen Tag die Weltherrschaft hättest, was würdest Du tun?

Oh, es gibt da schon sehr konkrete Pläne für die Ökodiktatur. Da weht hier aber ein ganz anderer Wind, liebe Freunde! Da wird den Bienen gehuldigt und wer jammert, darf in Februarnächten Bäume umarmen. (Also, der Tag muss dann im Februar sein. Wie wir das dann mit den Bienen machen, muss ich mir noch überlegen.)

4. Wie hat die Erkenntnis, dass es tatsächlich eine geheime Weltverschwörung gibt, Dein Leben nachhaltig verändert?

Nachdem ich in dem Bewusstsein aufgewachsen bin, dass ein gewisser Inlandsgeheimdienst immer mithört (mein Papa war in seiner wilden Jugend mal wild), schockt mich nüscht mehr. (Viele Grüße an dieser Stelle an unseren Sachbearbeiter. Bombe.)

5. Wenn es eine Zahl gibt, der Du etwas mystisches anhaften dürftest (außer den Klassikern 5, 7, 11, 13, 23, 42, 666), welche wäre das und warum?

Ey! Ich sag immer elf! Und was sag ich jetzt?

Mpf. 59. Weil es so eine schöne Primzahl is. So.

Und nun sieben Fragen von Ida:

Gibt es eine geistige Elite und wie definiert sie sich (nicht)?

Öh, hallo? Everybody look at me, me!!

Wie haben dich deine Eltern erzogen (autoritär, anti-autoritär,…)?

Ich glaube, die Idee war antiautoritär, die einzigen unverhandelbaren Regeln waren meiner Erinnerung nach: maximal ne halbe Stunde Glotze pro Tag, morgens und abends fünf Minuten Zähne putzen, nich so viel Süßes und wer ein Pony will, kümmert sich auch um sein Pony (es war dann übrigens meine Mutter, die als erstes ein Pony hatte, ich bekam nur eins, damit ihr Pony nicht alleine sein musste…).

Und naja, meine Mama war halt nicht so antiautoritär-geeignet, wenn wir ihr lang genug auf die Nerven gegangen sind, haben wir uns da oft genug ordentlich eine gefangen…

Sieht man ja, was daraus wird. Nix. Und die Elite in einem. Das muss man auch erst mal schaffen.

Hast du ein Lieblingszitat aus einem Film oder einen Buch, warum?

So eine ähnliche Frage stellte Lila schon vor Urzeiten als der Blog noch anders hieß. Das war der Stein des Anstoßes und ist ein Teil des Warum.

„Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten, damit ihr mich alle noch mal am Arsch lecken könnt.“ Besser könnt ichs gar nicht sagen.

Mir is immer noch nicht eingefallen, aus welchem Film das genau war, irgendein Öffi-Krimi aber kein Tatort.

Wenn du dir selbst einen Spitznamen geben müsstest, wie würde der dann lauten?

Große Ökodiktatorin?

Oder so?

Ist denn ein Blogger-Alias nicht genug?

In der Schule taufte man mich alsbald Hexe (woran DAS wohl lag), am Anfang habe ich mich da sehr gegen gewehrt, stellte dann aber fest, dass es eigentlich ganz gut passt. Hatte dann sogar so ein Goldkettchen mit Hexenanhänger…

Passt eigentlich immer noch…

Wie hast du deinen beste Freundin/deinen besten Freund getroffen?

Einführungsveranstaltung in der Uni. Zweite Veranstaltung, zweites Hauptfach. Irgendsone Olle, die aus irgendeinem Grund die gleiche Fächerkombi hatte wie ich. Und die schon in der vorherigen Veranstaltung 1000 Streberfragen gestellt hatte. „Kann ich das auch schon im ersten Semester machen?“ „Und wenn ich total geil bin, kann ich dann das und das machen?“ „Welches ist der kürzeste Weg ganz tief in Ihren Arsch?“ 999 Fragen lang dachte ich: Nein, du sagst nichts zu deiner Sitznachbarin, wer weiß, ob die nicht irgendwie Besties sind, NEIN, diesen Fettnapf nimmst du nicht mit und bei Frage 1000 ächzte ich dann so leise wie möglich: „Irgendwie geht mir die langsam auf die Nerven!“ Und das ❤ Hasi ❤ konnte endlich wieder atmen und ließ den ganzen Saal an ihren Gedanken teilhaben: „NICH NUR DIR!“

(Die komische Olle stellte sich dann im etwa 4. Semester und eindeutig eingetretener Ernüchterung als ganz nett heraus…)

Der Song den du zuletzt gehört hast?

Fragt.Einfach.Nicht.

Warum liest du meinen Blog?

Ich überlege die ganze Zeit, wie ich auf deinen Blog gestoßen bin. Ich glaube, du hattest was bei mit kommentiert und ich hab mal geguckt, wer denn die so is. Hängen geblieben… Scheint ja ganz lesbar zu sein 😉

____

Knicks und Vorhang.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “ICH, die Elite

  1. Pingback: Von Creeps und Vietnamveteranen | Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

Sach watt dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.