Ja, nein, drei

Wochenende. No. 1a und ich schlunzen gemeinsam im Bett rum. Sie linst auf meinen Bildschirm und liest meinen Facebook-Chat mit dem Arbeitsgatten mit.

„GOTT, will der dich dringend ficken“, kommentiert sie.

„Wa? Nee! Wir reden bei der Arbeit ständig über Penisse und Titten und so. Mit allen Kollegen.“

„Hmhmm“, hmhmmt sie. „Und du willst ihn ficken!“

„Hmm. Nee.“

Sie guckt streng.

„Möglicherweise…“

Sie guckt triumphierend.

„Oar ja, ich bin voll untervögelt und er sieht scharf aus und so. ABER ICH VÖGEL KEINE KOLLEGEN! Außerdem macht er ja nur Spaß. Und er hat ne Freundin, MAHANN.“

„Hmhmm…“

Die is doof…

18 Kommentare zu “Ja, nein, drei

  1. Auf dieses Konzept der besten Freundin bin ich echt neidisch. Hatte sowas zwar selbst mit einer Frau, aber leider jetzt nicht mehr.
    Aber sie hat doch Recht, oder? Du möchtest, willst, traust dich nicht, traust ihm nicht usw.
    Öfter mal „Warum nicht?“ fragen! Habe ich mir zumindest vorgenommen. Hilft.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Männer, Frauen und Autos 2 | Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

Sach watt dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..