Where did all the love come from?

Plötzlich ist da also diese kleine schwarze Weichwesen mit nem Hackenschuss. Ich meine: DAS DA!

Was man so alles in der Tiefgarage findet… Ihre königliche Hoheit ist noch weicher, als sie aussieht und ihre Lieblingstätigkeiten sind Schmusen und Pupsen.

Sie treibt mich in den Wahnsinn, weil sie natürlich ihre Krallen in die Vorhänge haut, drei Stunden lang Haselnüsse übers Laminat kickt, 700 Mal über meine Tastatur latscht und dabei zielsicher irgendwas blockiert, das Ladekabel meines Diensthandys in drei Teile zerlegt hat, voll gerne in mein Gesicht pupst, mich morgens weckt und wenn ich nicht sofort aufstehe, Randale macht, den Inhalt ihrer Spielzeugkiste großflächig im Wohnzimmer verteilt, sich 1000 Tricks ausdenkt, um sich mein Essen zu klauen (sie war noch nie erfolgreich, aber wen hindert das?), immerzu an meinen Haaren nuckelt, irgendwie immer im Weg sitzt, nachts um 2 ne Angstattacke kriegt, jedesmal, wenn ich den Kühlschrank öffne, den verhungernden Schwan gibt, den empfindlichsten Katzenmagen hat, den ich je erlebt habe, meinen chilenischen Schwarzhalsschwan zerfetzt hat, natürlich jedes Mal dann aufs Klo geht, wenn ich grad sauber gemacht habe, im Ficus rumwühlt (aber immerhin nicht mehr reinpischt), am Ficus rumkaut, mich beißt, wenn sie mich grad blöd finde, weil sie irgendeinen Quatsch nicht machen darf, meine Socken durch die Bude schleppt , weil sie – wie jede vernünftige Katze – dauernd irgendwas runterschmeißt und weil sie ein sehr effektives Verhütungsmittelist.

Meine Gene eben.

Jeden Menschen, der irgendwas von all dem täte, hätte ich schon längst rausgeschmissen. Da muss man nicht mal in meine Zimmerpflanze pissen, mich morgens wecken weckt schon ausreichend Hass in mir!

Aber sie kann machen, was sie will: Ich will sie immer bloß knutschen und knuddeln und finde, sie ist einfach die schönste, schlauste, süßeste und flauschigste Katze der Welt. Und dann mach ich halt ihre Scheiße weg und räum ihre Unordnung auf und steh morgens auf und serviere Frühstück und koche ihr ihre Extrawurst und fall auf ihre Kulleraugen rein – am Ende des Tages liegt sie ja zum Glück auf mir drauf und schnurrt

Was soll ich sagen: Es ist Liebe!

Aus dem Nichts aufgetaucht und ganz viel davon. Da war offensichtlich nicht nur ein Plätzchen, sondern ne große Villa mir Meerblick in meinem Herzen frei.

Und ich stelle wieder fest: Ich kann das Katzi lieben. Ich kann das Pony lieben. Aber mit der Liebe, mit der mache ich einfach keine Bekanntschaft. 

11 Kommentare zu “Where did all the love come from?

  1. Ja, kann ich voll verstehen. Ich habe zwei vierbeinige Mücken und schon mehrere davor. Klar haben die mich schon um 3 geweckt weil die im Bett gespielt haben, aber das sind die gleichen die wenn ich krank bin nicht von meiner Seite weichen. Unabhängig und Stolz wenn immer sie können, Bedürftig und anschmiegsam wenn sie wollen.

    Gefällt 1 Person

  2. Auch Katzen kann man nebenher ein wenig erziehen, sonst erziehen sie dich mehr als du möchtest.
    Nebenbei: Mit Katze im Haus bitte keine Fenster auf Kipp, es sei denn, du bist STÄNDIG in der Nähe. Falls die Kleene nämlich vorm Fenster irgendwas spannend (oder jagbar) findet, und da raus will, klemmt sie sich übelst (und schnell) den Hinterleib ab. Wäre bei weitem nicht die erste Katze, die so ihr leben lässt, und das wollen wir alle ja nicht, nä?

    Liken

      • Na, dann habe ich mir ja föllich umsonst Sorgen gemacht 🙂
        Weiß halt nicht jeder. Aber bist ja am Ball.
        Wünsche euch ne lange und tierarztfreie Zeit!
        Ist aber auch ein wirklich hübsches Tier!

        Liken

        • Das Tierarzt-Drama hatten wir am Anfang, weil sie natürlich erstmal ordentlich Durchfall hatte. Ab jetzt bitte nur noch impfen und kastrieren!
          Und ansonsten: Sie ist halt noch n Kind, da darf man auch ruhig ne Menge Quatsch in der Birne haben. Ich hatte nur verdrängt, wie anstrengend das auch sein kann, ist schon laaaaaange her, dass meine letzte Katze ein Kitten war…. Wird schon noch 😉

          Liken

  3. Pingback: Fazit und so | Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

Sach watt dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.