Ich muss noch mal zurück

Ich hätte ihm einfach den Schwanz abbeißen sollen.

Aus irgendeinem Grund war es mir super wichtig, No. 3 bevor ich ihn blockiere noch mal klarzumachen, dass ich ihn nicht wegen der Aktion mit dem Dreier, sondern wegen seines beschissenen Abgangs blockiere.

Was soll ich sagen. Ich bin halt dämlich. Ich lass ihn auch noch erläutern. Er war halt genervt, weil wir uns nie sehen und dann habe ich nicht mal Bock, was auszuprobieren. Und ja, es tut ihm Leid, dass er nicht die Eier hatte, nach dem Gespräch mit seiner Muddi wieder zurückzukommen. Und warum ich denn nicht geschrieben habe, dass ich will, dass er zurückkommt (wa?!?). Und überhaupt, warum ich jetz son Drama mache, wenn ich doch eh gewusst habe, dass er nicht wiederkommt (100 Millionen Euro, Baby). Er muss sich nicht als scheiße bezeichnen lassen (ich hab ihn gar nicht als scheiße bezeichnet (obwohl er das ist), nur gesagt, dass er sich scheiße verhalten hat). Und wenn ich ihn so scheiße finde und es nur scheiße ist, mit ihm zusammenzusein, dann soll ich ihn doch einfach blockieren.

Aber bitte gerne, Baby! Adiós!

So sehr mich das Blockieren befriedigt, so wenig ändert es etwas daran, dass ich mich scheiße fühle. Es ist zum Kotzen, das zuzugeben, aber das Premium-Arschloch hat mich tatsächlich in eine ziemliche Krise geschubst. Nicht mit dem, was er gesagt oder getan hat – denn im Ernst: Wen hat das denn überrascht? – sondern mit dem, was nicht war.

Der einzige Grund, warum ich mich wider besseres Wissen und obwohl ich mich von Anfang unwohl gefühlt habe bei der Vorstellung, Zeit mit ihm zu verbringen, mit ihm getroffen habe, war, dass ich einfach nur mal dringend feste gefickt werden wollte. Weil ich das sehr brauche. Für mich, meine Hormone, meine Vagina, mein Selbstbewusstsein. Ich habe das am für mich dümmsten, aber eben auch sichersten Ort gesucht. So paradox das klingt. Bei No. 3 weiß ich, dass ich das kriegen KÖNNTE, was ich brauche, wenn er einfach täte, was er sonst auch tat. No. 3 brauche ich nicht erst von mir überzeugen. No. 3 hat mich so oft in so viele Situationen nackt gesehen, wenn ich jetzt anfange, mich da rumzuschämen, ist es auch irgendwie albern. Bei No. 3 kann ich meinen Seelenmüll parken, während ich gevögelt werde. Woher nimmt man so jemanden spontan?

Was bleibt ist die Erkenntnis: Pech im Job, Pech in der Familie, Pech mit den Typen, Pech mit dem Sex. Vielleicht sollte ich anfangen, Lotto zu spielen. Nichts läuft in meinem Leben. Und an kaum etwas kann ich was drehen.

So langsam fürchte ich, dass ich nie mehr Sex haben werde. Ich weiß nicht so recht, woher der kommen soll. Ich habe auf so viele Wege keine Lust mehr, weil ich schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ich habe keine Lust und keine Energie und keinen Mut, mich ans Wasserloch zu begeben. An meiner Fresse kann ich auch nix ändern. Und die wenigen Gelegenheiten, die sich bieten, versau ich auch. Weil ich dämlich bin. (Beste Grüße an N. an dieser Stelle. Keine Erklärung, keine Entschuldigung. Einfach dämlich. Q.e.d.)

Ich hasse No. 3 dafür, dass er diese Macht über mich hat. Ich hasse mich dafür, dass ich so dämlich bin. Und ich hasse mein Leben für die Scheiße, die es immer vor mir auskippt.

12 Kommentare zu “Ich muss noch mal zurück

  1. Sicher, bekannt, könnte (zumindest für den Augenblick) deine Bedürfnisse stillen, wenn du einfach kriegen würdest, was du bestellst… Du wolltest also einen BigMac, aber da waren gerade Los Wochos mit 3-für-2-Angeboten.
    Es ist vielleicht ein blöder Vergleich, aber er passt. Außerdem kann ich ihn weiterführen und sagen, dass ich seit Jahren nicht mehr in einer Schnellfresse war, sondern jetzt jemanden habe, mit dem nur noch frisch gekocht wird. Fühlt sich einfach besser an und einem selbst geht es dabei auch besser xD

    Aber wie schon gesagt, bin ich sicher, der Gute kriegt noch genug Chancen, es dir zu besorgen und es zu versauen. Also Kopf hoch.

    Gefällt mir

  2. Eigentlich darf man hier gar nicht kommentieren, weil einem eh nichts besseres einfällt, dass andere Mütter usw… Ist eh alles Bullshit, weil es nicht um andere Mütter und deren Söhne geht oder um irgendwelche Fische, sondern alein um dich.

    Den Typen zu blockieren erscheint mir der sinnvollste Schritt, weil du verletzt bist und irgendwas musst du dann selbst machen – einen Schritt gehen, welcher deiner ist. Ich bräuchte es dir nicht zu schreiben, denn du weißt es offensichtlich schon. Somit bleibt eigentlich nur eines:
    Ich wünsche dir viel Kraft und ordentlich Sonne im Gesicht. Ich finde es gut, dass du den Frust in deiner wunderbaren Art rauslässt, ich hätte mich in deiner Situation kleinlaut unterm Bett verkrochen, mich in Fötalhaltung zusammengekauert und mich gefragt, ob das Haus in den nächsten Minuten über mir zusammenbricht. Mir scheint, du hast eine sehr starke Seite an dir, die dich weiterzieht.

    Vielen Dank für deine Offenheit.

    Ben

    Gefällt 1 Person

  3. Was mir noch eingefallen ist:

    Kann es sein, dass er dich mit „sie weiß von dir“ einfach angelogen hat?
    damit würde sein „ich muss nach Hause“ ja wenigstens irgendwie Sinn ergeben …

    Gefällt mir

  4. Pingback: Splitter | Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

  5. Pingback: Geister, die ich nicht mehr rufe | Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

Sach watt dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.