Alpwach

Ich träume, dass mein Vater sturzbetrunken versucht, sich umzubringen. Nur halt viel zu betrunken ist. Ich bugsiere ihn die Treppe hoch und ins Bett und wache auf. Unfassbar erschöpft.

Die Erkenntnis, dass die Zeit, in der das die Realität war, vorbei ist, nimmt kein Gramm Last von mir. Der Kampf hat sich nur verschoben. Aber er bleibt da.

Ein Kommentar zu “Alpwach

Sach watt dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.