Fernsehen macht doof

No. 7 im Fernsehen gesehen.

Komisch irgendwie. Und wie unsympathisch er wirkt, jedes Mal wieder, wenn er den Schauspielknopf anmacht.

Während ich darüber nachdachte, dass Fernsehen wohl doof macht, fiel mir plötzlich ein, dass No. 7 eigentlich gar nicht No. 7, sondern schon No. 8 ist…

Aus irgendeinem Grund hatte ich die Sache mit F vollkommen verdrängt. Und ihn bei der Nummerierung meiner Typen übergangen… Überrascht mich irgendwie, dass ich eine – doch recht intensive – Affäre einfach vergessen konnte… Wollte?

Und das, obwohl man F vergleichsweise häufig im Fernsehen sieht. Ein öffentlich-rechtlicher Serientäter…

Was ich bloß mit Schauspielern habe…

Mehr oder weniger zufällige Begegnungen

Gestern nach der Arbeit über No. 7 gestolpert. Die Stadt ist halt nur so medium groß und mein Heimweg führt am Theater vorbei – seinem Arbeitsplatz. Wir plauderten eine Weile und weil’s kalt war, nahm ich ihn mit nach Haus.

Da lagen wir dann nackich im Bett, plauderten weiter und sonst passierte nix. Wir haben nicht mal geknutscht.

Heute Morgen, nachdem er mich gefühlt 1000 Mal wach gemacht hat, während er selbst offenbar schon seit Stunden an die Decke gestarrt hatte, erklärte er, er habe Lust, raus zu gehen. Zog sich an, küsste mich auf den Rücken und ging…

Neben seinem Kopfkissen fand ich zwei Kondome. War wohl nicht so gaz zufällig unsere Begegnung. Und offenbar hat er was aus dem letzten Mal gelernt…

EXITO!

Habe mir mit No. 7 erfolgreich No. 3 aus dem Kopf geschlagen.

Jetzt geistert No. 7 darin rum.

Kopf -> Tisch, repeat.

NEIN, ich werde ihm nicht schreiben, ich werde ihm nicht schreiben, ich werde ihm nicht schreiben…

Die halbe No. 7

Gestern Abend noch zu A rübergegangen.

Haben erst mal nen Film gesehen und darüber rumdebattiert, wie die Teenies.

Dann haben wir doch endlich geknutscht.

Und dann auch gleich gefummelt. (Hmm, auf der Bühne – so von den billigen Plätzen aus – sieht er immer so durchtrainiert aus, aber wenn man unter sein Shirt fasst, hat er da ne ziemliche Hühnerbrust… interessant.)

Irgendwann hat er es mir gekonnt mit den Fingern besorgt, hmmm, schnurr.

Als ich ihm dann einen blasen wollte, hat er mich unterbrochen, kaum dass ich angefangen hatte, mich hochgezogen, mich an sich gedrückt und es sich allein gemacht.

HEEE! Ich bin tief getroffen.

Dann wollten wir eigentlich schlafen, wegen der Arbeit und so, haben dann aber doch rumgefummelt und so und das gleiche Spiel wiederholte sich.

HEEE!

Frechheit.