Eine sehr glaubwürdige und eine sehr romantische Geschichte

Keine Sorge, sagt er, wir brauchen kein Kondom. Ich habe eine Hausvasektomie gemacht. … Ich habe in dieser sehr warmen Hose geschlafen und durch die Wärme sind meine Eier gekocht worden. Jetzt bin ich steril. … Ehrlich, wir sind safe! ABER, sagt er dramatisch, das hält nur für einen Tag! Wir müssen die Chance nutzen!

Er kommt vom Klo und sagt: Ich bin jetzt ganz sicher. DU bist die Frau, die ich heiraten will! – Ach, und das ist dir beim Scheißen eingefallen? – Nein, beim Spülen. Als ich so dem Strudel hinterherguckte, da wusste ich es einfach!

Werbeanzeigen

Hangman

Ich lass den Artikel HIER mal so da stehen. Mache ein bisschen Dududu mir selbst gegenüber, weil ich immer ungeschützten Oralverkehr habe. Obwohl ich ja sonst so sehr auf ohne Dings kein Bums bestehe. Der Geschmack von den Dingern is halt abartig. Is auch ne saudumme Ausrede. Und ich denke jetzt die ganze Zeit an das HEISSE Gefühl von Frischhaltefolie an meiner Muschi. Rrrr.

UND notiere mir das Wort Lecktuchmarkenname für die nächste Partie Galgenraten.

Der Pressespiegel

Ausgewähltes aus der Presse:

Frau verurteilt, weil sie mit Ed Sheeran ihre Nachbarn quälte

„Eine Engländerin hat es nun offenbar zu weit getrieben: Sie hat das Lied nachts bei voller Lautstärke in der Dauerschleife gehört und das gerne mal eine halbe Stunde lang.“

Eine halbe Stunde „Shape of You“!!! Stellt euch das mal vor! Welch Zumutung! Vier Stunden „Atemlos“ Dauerschleife sind hingegen durchaus zumutbar…

(Weiß nicht, wie sauber der Beitrag recherchiert ist, nach Feierabend konsumiere ich nur und recherchiere nicht nach…)

Übrigens sieht es nicht so aus, als wäre mein Nachbar am Umziehen. Ich setze auf Räumung. Wird sowas auch am Wochenende gemacht?

A new kind of male birth control is coming

DAS fände ich ja mal ne feine Sache.

Einen kleinen Haken hat die Sache ja, wie diese Grafik aus dem Artikel, die ich für die Klickfaulen mal kopiere, zeigt:

Wie schon im Beitrag erwähnt wird, sind die großen Pharma-Unternehmen nicht so furchtbar interessiert, weil mittelalte, weiße Männer, die in der Regel solche Firmen leiten, sowas selber nicht wollen würden (Latino No. 2 – eher jünger als mittelalt und eben nicht weiß – reagierte ebenfalls mit einem „irrrrk. Wer will denn sowas?“).

Würde mich ja mal interessieren, ob meine männlichen Leser oder die männlichen Bekannten meiner weiblichen Leser zwecks Verhütung eine (EINE) Spritze in diesem speziellen Bereich hinnähmen.

Dafür hier meine allererste (und ganz anonyme) Umfrage, freue mich aber auch über ausführliche Kommentare.

Und dann noch das:

-.-